Disneyland Paris

Disneyland Paris – Ein Abend im California Grill

Wer die ganz besonderen Momente in Disneyland sucht, wird im California grill fündig. Das Luxusrestaurant im Disneyland Hotel bietet ein sensationelles Essen in einem tollen Ambiente. Ich habe den Test vor Ort gemacht, hier mein Erlebnisbericht:

Reservierung

Vorab ist es immer sehr empfehlenswert einen Tisch zu reservieren. Dieses geht sehr komfortabel in der Disneyland Paris App, die ja ohnehin unverzichtbar ist für einen Besuch in den Parks.

Man könnte meinen aufgrund des hohen Preises sei immer viel Platz, aber das ist leider nicht so. Ich habe zwar kurzfristig für den nächsten Tag eine Reservierung bekommen, aber das Restaurant war sehr gut gefüllt! Tipp: Bei der Reservierung angeben, dass man eine gute Aussicht auf das Feuerwerk haben möchte, sonst sitzt man nicht unbedingt am Fenster.

Der weitere Vorteil an einer Reservierung ist, dass damit bis vor das Hotel fahren kann, wo einem sehr freundlich das Parken abgenommen wird. Es gibt ausschließlich Valet-parking im Disneyland Hotel. Das Parken ist mit Tischreservierung für 3 Stunden kostenfrei. Tipp: An diese Zeitvorgabe sollte man sich auch halten, danach wird es schlagartig recht teuer!

California Grill

Disneyland Hotel Lobby

Wer noch nie die Gelegenheit hatte, das Disneyland Hotel zu besuchen wird erstmal überwältigt sein von der wunderbaren Lobby. Der California Grill ist im oberen Stockwerk, welches man am besten geradeaus über die sehr elegante Treppe erreicht.

Auf halber Strecke zum Restaurant befindet sich noch ein kleiner Disney Store, in dem sich ein paar exklusive Dinge verbergen, die man in den Parks nicht unbedingt findet. Hier lohnt es sich zu stöbern… allerdings besser nach dem Essen, damit man die 3 Stunden kostenloses Parken nicht aus den Augen verliert.

Endlich angekommen im Restaurant war ich sehr begeistert vom Service und der Umgebung. Nachdem einem die Jacke abgenommen wird, kommt man an den Tisch und kann unterwegs noch einen Blick in die verglaste Küche werfen. Hier wird komplett frisch gekocht, was leider aktuell wohl nicht in jedem  Restaurant in Disneyland garantiert ist.

Nach dem Blick in die Karte fiel die Wahl auf das Tinkerbell Menu. Die aktuelle Speisekarte in der Galerie:

Das Tinkerbell Menu

Ein Tipp vorab: Wenn man sich für die Manu-Variante mit Wein entscheidet sollte man nicht noch als Aperitif einen Wein bestellen, dieser wird dann extra berechnet. In der Variante des Menus mit Wein ist zu jedem Gang ein passendes Glas dabei, es ist keine Weinflatrate. Nur noch mal, da ich dies von vielen gefragt wurde.

Nach dem obligatorischen Gruß aus der Küche, den ich genießen durfte, während im Hintergund Illuminations durch die Fenster scheinte, inklusive im Restaurant eingespielter Musik, ging es los mit dem ersten Gang: Lachs im Tempuramantel, dazu ein kleiner Wakame Salat, dunkle und sehr kräftige Sojasauce und eine kleine Kugel Wasabi-Eis. Die Mischung aus heißem Lachs und kaltem Eis war eine echte Gaumenfreude und ein tolles Erlebnis.

Als zweiten Gang hatte ich das Rinderfilet gewählt, was auch unbeschreiblich zart und lecker war. Dazu gab es Pilze mit Wildkräutern, die zwar auch sehr lecker aber von der Konsistenz sehr schleimig waren. Also wer sich davon gestört fühlt, dem rate ich entweder ein anderes Gericht oder sich auf das Steak zu konzentrieren. Als dritte Beilage gab es Polenta, die sehr lecker und solide war. Das Highlight hier war definitiv die Qualität des Fleisches.

Als ich dachte, das Essen kann nicht mehr besser werden, kam der Nachtisch. Ich habe schon viele Nachspeisen in meinem Leben gegessen, aber diese Variante eines Lemon Cheesecake war die absolute Krönung eines tollen Essens. Die unterschiedlichen Konsistenzen und Geschmäcker der kleinen Baisers, der Blaubeeren, der Zitronensauce und des Kuchens waren eine perfekte Mischung.

Nach ungefähr zwei Stunden war ein absolut lohnenswertes Essen vorbei und ich wirklich satt! Als ich vorab diverse Bekannte fragte, ob man ich hinterher nicht ausgenommen fühlt, wegen des doch hohen Preises des Menus, waren sich alle einig, dass dies nicht so ist. Das kann ich absolut bestätigen! Man hat hinterher das Gefühl, dass es jeden Cant Wert war und geht mimt einem tollen Gefühl nach Hause.

Für mich eine tolle Variante, einen besonderen Abend im Disneyland Paris zu zelebrieren. Und als letzten Tipp: Nehmt Bargeld mit für Trinkgeld, das kann man nämlich leider nicht auf die Karte buchen und es gibt keinen Geldautomaten im Disneyland Hotel.

Wie waren eure Erfahrungen im California Grill?

Für mehr Informationen oder Reservierungen klickt hier: https://www.disneylandparis.com/de-de/restaurants/disneyland-hotel/california-grill/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.