PodcastNewsWalt Disney World

Mausgebabbel 46 – Resort Underdogs Teil 1 – geheime und weniger geheime Tipps außerhalb der Parks im Walt Disney World Resort

Mausgebabbel Podcast Folge 46 Cover

Shownotes

In Episode 46 des Mausgebabbel Podcasts dreht sich alles um Biancas (Spinatmädchen) und meine Tipps abseits der vier Parks im Walt Disney World Resort in Orlando, Florida.

Nachdem wir in den letzten Folgen immer wieder versprochen haben, endlich mal Mickey and Minnie’s Runaway Railway zu besprechen, holen wir dies endlich in dieser Folge nach.

Auch wenn weder Bianca noch ich die Attraktion vor Ort erleben durften haben wir uns im Vorfeld und seit der Eröffnung natürlich ausführlich mit der Attraktion beschäftigt und müssen unserer Begeisterung endlich Luft machen.

Wenn ihr nach der Folge oder vorab als Spoiler wissen wollt, wie das auf Video aussieht, hier der passende Youtube-Link für euch 🙂

Resort Tipps Teil 1

Tipp 1 – Feuerwerk anschauen vom Balkon des Contemporary Resorts

Es gibt für mich nichts schöneres, als zu Beginn meiner Reise nach Walt Disney World mit dem Magic Kingdom Feuerwerk einzusteigen. Meist kommt man aber Mitten am Tag oder Abends erst in Orlando an und will dann kein ganzes Tagesticket aufbrauchen. Dafür bietet sich mein erster Tipp an, das Feuerwerk von einem der Außenbalkone des Contemporary Hotels zu betrachten.

Da man ab dem Nachmittag kostenfrei beim Transportation und Ticket Center parken darf, lohnt sich der Trip mit dem Auto und die kurze Fahrt mit dem Monorail (ja sowieso immer) auf dem Resort Loop in die Lobby des Contemporary. Nicht nur kann man dort vielfach lecker essen und exklusiv einkaufen, man kann auch das Feuerwerk betrachten, inklusive der dazugehörigen Musik denn diese wird komplett auf die Balkone übertragen. So geht jeder WDW-Trip perfekt los 🙂

Tipp 2 – Ein Besuch der Animal Kingdom Lodge

Im Walt Disney World Resort sind die Hotels mindestens mit genauso viel Liebe gemacht, wie die vier Parks, daher lohnt sich immer auch ein Besuch der verschiedenen Anlagen. Ganz besonders möchte ich aber die Animal Kingdom Lodge ans Herz legen.

Die Architektur ist beeindruckend und sobald man den Fuß in die Lobby setzt fühlt man sich wie auf einem Kurzurlaub in Afrika. Auch wenn man kein übernachtender Hotelgast ist, kann man die Umgebung und die unzähligen Tiere beobachten und genießen.

Auch lohnenswert sind die diversen Restaurants, für mich besonders Boma aber auch das Restaurant Sanaa mit dem mittlerweile berühmten Bread Service (Danke für den Tipp, Bianca).

Restaurant Sanaa Photo by Disney
Restaurant Sanaa Photo by Disney

Tipp 3 – Friendship Boats

Ein zentraler Aspekt eines jeden Disney Parks ist das Transportwesen. Vom klassischen Zug rund um Disneyland oder dem Magic Kingdom über die diversen Monorails kann man sich nicht in walt Disney World nicht nur auf den Schienentransfer freuen. Gerade in Florida laden die vielen zumeist künstlich angelegten Wasserwege zu wunderbaren Bootsfahrten ein.

Daher ist einer meiner absoluten Geheimtipps, wenn man nach einem laufintensiven Vormittag durch EPCOT die müden Füße etwas ausruhen will, eine Fahrt mit einem der FriendShips (Achtung: Worstpielerei). Nicht nur fahren diese quer über die World Showcase Lagoon, sondern auch vom International Gateway, EPCOTs „Hinterausgang“, über diverse Hotelstops bis zum Eingang der Hollywood Studios. Dies ist gerade für ausgewiesene Parkhopper wie mich ein absolutes Muss 🙂

Tipp 4 – Trader Sam`s Grog Grotto

Besser kann man Cocktails und Disney Magie nicht vermischen als in Trader Sam’s Grog Grotto im Polynesian Resort in Walt Disney World. Inspiriert von der legendären Trader Sam’s Tiki Bar in Disneyland in Anaheim ist diese kleinere aber nicht weniger spaßige Variante immer einne Besuch Wert.

Für einen virtuellen Vorgeschmack anhand der Karte klickt hier:

Trader Sam’s Menu

Tipp 5 – Mini Golf

Auch für die Sportler wird natürlich etwas geboten. In diesem Fall ist es zwar „nur“ Minigolf aber wer den nötigen Ehrgeiz entwickelt, kann auch dies zu einer tollen sportlichen Herausforderung machen.

Für einen ersten Eindruck, Preise und Möglichkeiten, Tee Times vorzubestellen, schaut euch die Infos zu den Kursen hier an:

Winter Summerland

Fantasia Gardens

News-Videos

Zu einigen der News in der Sendung haben wir euch die passenden Videos versprochen, diese findet ihr natürlich hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.